Reiterferien Botswana

Reiterferien, Reiterurlaub, Reiturlaub, Safari, Botsuana, Reiterreise, Elefant, Wanderreiten, Wanderritt, Wildtiere, Okavango, Ausreiten, Ausritt, Afrika, Trailreiten, Okawango, Trailritt, Reiten, Pferd, Flusspferd, Gamesafari, Gamewatching, Wildnis,

Botswana (internationale Schreibweise) ist ein Binnenstaat im südlichen Afrika. Die deutsche Schreibweise (Auswärtiges Amt) ist Botsuana. Der Name leitet sich ab vom Volk der Tswana. 

 

Das Land ist mit etwa 590.000 km² etwas kleiner als Frankreich, gehört mit nur 1,6 Mio. Einwohnern allerdings zu den am Dünnsten besiedelten Ländern der Erde. Es hat Grenzen mit Sambia, Simbabwe, Namibia und Südafrika, die Hauptstadt ist Gaborone.
   
Amtssprache ist englisch; auch die großen Zeitschriften erscheinen auf Englisch. Auch in der Schule wird ab der Sekundarstufe auf Englisch unterrichtet. Und doch hat Botswana als eines der wenigen Länder der Welt noch keine Schulpflicht. In Botswana finden Sie generell 220 V vor, es gilt das metrische System, die Zeitzone ist GMT + 2 Stunden.
 
author: arz

Fast die Hälfte der Bevölkerung gehört traditionellen Glaubensrichtungen an, nahezu alle anderen sind Christen verschiedener Typen. Botswana ist ein Rechtsstaat, geprägt vom römischen Recht; die freie Meinungsäußerung ist weitgehend gewährleistet. Botswana hat sich 1965 eine Verfassung gegeben mit Parlament, Nationalversammlung, Staatspräsident. Es besteht ein Mehrparteiensystem.

 
Die Gesundheitsstruktur ist gut organisiert und es gibt zahlreiche Gesundheitsposten mit Basisversorgung auch in entlegenen Stationen. Hinzu kommen sog. „clinics“, Krankenstationen unter der Leitung erfahrener Krankenschwestern, und 17 größere „health centres“ sowie einige 100 „mobile Kliniken“, die die Grundversorgung sicherstellen (speziell Wundversorgung, Augenentzündungen etc). Gegen die AIDS-Seuche konnte das allerdings nicht viel ausrichten. 

 Landschaftlich wird Botswana durch die Kalahari (Kgalagadi in Landessprache) im Südteil des Landes bestimmt. Es ist eine Halbwüste, mit Vegetation aus Dornbüschen und Savannengras. Zudem gibt es Salzseen, die während der Regenzeit zu großen flachen Seen werden. Hervorzuheben ist immer wieder der Fluss Okavango. Er kommt aus den Bergen Angolas und versickert im Lande, formt dabei jedoch ein 15.000 km² großes Netz aus Gräben, Lagunen, Sümpfen und kleinen und größeren Inseln. So entsteht das größte Inland-Delta der Welt, fast so groß wie der Staat Israel.

Quelle der Karte: Botswana Tourist Board


Für Urlauber mit PKW ist das Land gut zu bereisen. Die großen Straßen sind überwiegend asphaltiert und in gutem Zustand; kleinere Straßen geschottert und ebenfalls gut befahrbar. Allerdings muss gelegentlich mit großen Schlaglöchern, vor Allem aber mit Wildwechsel auch großer und sehr großer Tiere gerechnet werden (Elefanten, Warzenschweine..). Man sollte also extrem aufmerksam sein und bei Tageslicht fahren.
 
 
Der Tierreichtum ist legendär !!!
Begonnen mit hunderten verschiedener Vögel im Okavango Delta, zu Flusspferden, Elefanten, Giraffen, Antilopen, Löwen, Leoparden, Zebras, Kaffernbüffel...
Der Botswana-Sommer (19–33°) beginnt im November (bis März) und bringt neben sehr hohen Temperaturen auch die Regenzeit. Der Regen kommt plötzlich, oft lokal sehr begrenzt, es regnet stark, endet abrupt und es wird sofort wieder heiß. Auf diese Art verdunstet ein Großteil des Regenwassers sofort wieder. Der Winter (Mai bis August) ist eine sehr trockene Zeit mit sonnigen angenehmen Tagen (5-23°C). Die Nachttemperaturen können allerdings bis unter den Gefrierpunkt fallen. Dazwischen liegen April / früher Mai sowie September / Oktober: die Tage sind weniger heiß als im Sommer und die Nächte milder als im Winter und es ist meistens trocken.
   
Ihr Urlaubspferd bietet Ihnen verschiedene Adressen für Ihren Reiterurlaub. Schauen Sie mal hier.